single-image

Michael Jürgs ist tot

Nachrufe und Todesnachrichten gehören eigentlich nicht auf Blogs. Ausnahmen bestätigen jedoch die ethische Regel. Wichtige Ausnahmen wie diese: Michael Jürgs ist tot.

Nachrufe und Todesnachrichten gehören eigentlich nicht auf Blogs. Ausnahmen bestätigen jedoch die ethische Regel. Wichtige Ausnahmen wie diese: Michael Jürgs ist tot.

Der Journalist und Autor war seit den Achtziger Jahren Chefredakteur des stern. 1990 wurde er von Gruner&Jahr rausgeschmissen, da sein Text zur deutsch-deutschen Wiedervereinigung zu pessimistisch war und sich zu dieser Zeit der deutsche Journalismus noch tendenzlos und neutral gab – Haltungstexte sorgten für Kritik.

Schließlich krempelte Jürgs das legendäre TEMPO um, das spätere Legenden wie Peter Glaser und Christian Kracht prägten. Später veröffentlichte er biografische Sachbücher zum Leben und Werk Günter Grass, Romy Schneider, Richard Tauber, Axel Springer – und zur britischen Agentin Nancy Wake, die während des 2.Weltkriegs in Frankreich mit der Résistance gegen die Gestapo kämpfte („Codename Hélène“). Jürgs war ein „Gesinnungsjournalist“, der aber aus seiner Gesinnung nie einen Hehl machte und dem Ideal nachlebte, mit Worten die Welt verändern zu können.
Vor etwa genau einem Jahr machte Michael Jürgs seine Krebserkrankung öffentlich. In der vergangenen Nacht starb Jürgs in Hamburg.

 

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Leserkommentar

Ihre Mailadresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht oder/und weitergegeben.

Ähnliche Beiträge